Offenes Ohr für Mitmenschen: Orte des Zuhörens

Offenes Ohr für Mitmenschen: Ort des Zuhörens

Schulung startet im August

Nach dem ers­ten Infor­ma­ti­ons­tref­fen gibt es eini­ge Anmel­dung für die Schu­lung. Damit sie statt­fin­den kann, brau­chen wir den­noch mehr Teil­neh­me­rIn­nen!

Orte des Zuhörens – Zuhörer gesucht

Ausbildung für Interessierte Ehrenamtliche.

Orte des Zuhörens: Wir suchen Zuhörer.Es gibt immer mehr Men­schen, die sich ein­sam und rat­los füh­len oder aus­ge­löst durch per­sön­li­che Schick­sals­schlä­ge, Krank­heit oder Arbeits­lo­sig­keit in Not­la­gen gera­ten.
Dies führt immer schnel­ler zu gesell­schaft­li­cher Aus­gren­zung.
“Orte des Zuhö­rens” ist ein Hilfs­an­ge­bot für  Men­schen, die sich ein­sam füh­len und jeman­den brau­chen, mit dem sie über ihre momen­ta­ne Situa­ti­on reden kön­nen.
Auf­merk­sa­mes Zuhö­ren, mit Offen­heit und Zuwen­dung kann schon der ers­te Schritt sein, den All­tag bes­ser zu bewäl­ti­gen.
Hil­fe zur Selbst­hil­fe steht im Vor­der­grund. In schwie­ri­gen Not­la­gen kann unbü­ro­kra­tisch an Ange­bo­te im sozia­len Netz­werk ver­mit­teln.

Wir suchen Frau­en und Män­ner ver­schie­de­nen Alters und ver­schie­de­ner Her­kunft, die bereit sind, ihre Zeit an ande­re Men­schen zu ver­schen­ken.
Bei ‘Orte des Zuhö­rens’ geht es dar­um, Besu­cher des Cari­tas-Zen­trums  wäh­rend fest­ge­leg­ter Zei­ten im Begeg­nungs­ca­fé zuzu­hö­ren und mit ihnen ins Gespräch zu kom­men. Dabei sol­len sich inter­es­sier­te Ehren­amt­li­che in die Situa­ti­on Ande­rer hin­ein­ver­set­zen kön­nen und frem­den Lebens­mus­tern tole­rant gegen­über ste­hen.

Gemein­sam mit Ehren­amt­li­chen, wol­len wir die­se „Orte des Zuhö­rens“ auf­bau­en und gestal­ten.
Die­ses gilt für die Stand­or­te im cari­tas-zen­trum St. Eli­sa­beth Bin­gen und im cari­tas-zen­trum St. Lau­ren­ti­us Ingel­heim.

Im Rah­men einer vier­tei­li­gen Schu­lung ler­nen die Ehren­amt­li­chen Gesprä­che zu füh­ren, auf Hilfs­an­ge­bo­te auf­merk­sam zu machen und die eige­nen Gren­zen erken­nen und ernst zu neh­men.

Bei Inter­es­se mel­den Sie sich bei:
Jür­gen Heck­mann, Tel. 06132/716498–14
oder
juergen.heckmann(ät)kath-kircheingelheim.de

Schreibe einen Kommentar