Caritas-Ingelheim informiert aktuell

Caritas der Kath. Kirche Ingelheim informiert aktuell

Rückblick: Sommersammlung

Über die Som­mer­mo­na­te hin­weg haben sich vie­le ingel­hei­mer Bür­ger an der Cari­tas-Som­mer­sam­mel­ak­ti­on betei­ligt. Es kam ein Betrag von rd. 6.900 Euro zusam­men – und damit etwa so viel wie im Vor­jahr. Die Hälf­te des Betra­ges wird dem Cari­tas­ver­band Mainz eV zur Ver­fü­gung gestellt – gewis­ser­ma­ßen ein Soli­da­ri­täts­bei­trag, denn der Cari­tas­ver­band Mainz eV betreibt vor Ort in Ingel­heim eini­ge (kos­ten­in­ten­si­ve) Ein­rich­tun­gen und bie­tet kon­kre­te Hil­fen bei­spiels­wei­se in Form von Sprech­stun­den und Ein­zel-/Grup­pen­be­glei­tung an. Die ande­re Hälf­te der 6.900 Euro ver­bleibt in den Gemein­den – sie wird ver­wen­det, um Bedürf­ti­ge und Hil­fe­su­chen­de kurz­fris­tig zu unter­stüt­zen.
Wir bedan­ken uns bei allen, die die­se Akti­on in viel­fäl­ti­ger Wei­se unter­stützt haben: Beim Fal­ten der Brie­fe, beim Aus­tra­gen oder auch beim Spen­den.

Eröffnung der Caritas-Wintersammlung

Der Cari­tas­ver­band Mainz e.V. wird in Ingel­heim am Mon­tag, 26. Novem­ber mit einer Akti­on sei­ne Win­ter­samm­lung eröff­nen. In der „Neu­en Mit­te“, zwi­schen den Märk­ten REWE und Mül­ler wird in der Zeit von 16 bis 18 Uhr über die Arbeit des Cari­tas­ver­ban­des infor­miert und für die Win­ter­samm­lung gewor­ben.
Wer kon­kret die­se Eröff­nungs­ak­ti­on am 26. Novem­ber unter­stüt­zen will, der wen­de sich an Dia­kon Mar­kus Dann­häu­ser, Ruf­num­mer: 3094 (ab 19 Uhr) oder Email: markus.dannhaeuser(ät)gmx.de.

Leere Brotkörbe in den Kirchen erinnern an die Kultur des Teilens

Ab dem Wochen­en­de 24./25. Novem­ber wer­den in uns­ren Kir­chen wie­der Brot­kör­be auf­ge­stellt. Mit die­sen Kör­ben bit­ten wir Sie um Gaben für die Gefan­ge­nen der Abschie­be­haft hier in Ingel­heim. Alle sol­len zu Weih­nach­ten ein klei­nes Geschenk erhal­ten. Mit einem Tele­fon­gut­ha­ben könn­ten sie ihre Fami­li­en zu Weih­nach­ten wenigs­tens hören und mit ihnen spre­chen.
Des­halb sam­meln wir Tele­fon­kar­ten (im Tele­kom­la­den heißt das Pro­dukt zwi­schen­zeit­lich: „Tele­fon­kar­te Com­fort / T-Card“, Gut­ha­ben 5 Euro), abge­pack­te Süßig­kei­ten (ohne Alko­hol!), sowie Tabak­päck­chen und Ziga­ret­ten­pa­pier.
Sie kön­nen Ihre Gaben zu den Got­tes­dienst­zei­ten in die Kör­be in unse­ren Kir­chen legen oder im Pfarr­bü­ro wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten abge­ben. Ger­ne dür­fen Sie aber auch einen Geld­be­trag spen­den, der dann für den Ein­kauf der Weih­nachts­ga­ben zweck­ge­bun­den ver­wen­det wird. Eine Spen­den­be­schei­ni­gung wird Ihnen auch hier auf Wunsch ger­ne aus­ge­stellt.