Infos aus dem Bistum Mainz

Virtueller Zeitschriftenständer:
Infos aus dem Bistum Mainz November 2018

Mar­kus Dann­häu­ser bekommt oft Post vom Bis­tum Mainz; mit vie­len tol­len Infor­ma­tio­nen und Ange­bo­ten.
Oft ist es schwer, die Über­sicht zu bewah­ren.
Man­ches wird Euch anspre­chen, man­ches nicht – dann ein­fach wei­ter­s­crol­len und Über­schrif­ten lesen.

In die­ser Rubrik wer­den die Ange­bo­te kurz und schlag­wort­ar­tig dar­ge­stellt und auf die jewei­li­gen Infor­ma­ti­ons­sei­ten ver­linkt.

Hinweise zur Aktion Dreikönigssingen 2019

Logo SternsingerSegen brin­gen, Segen sein. Wir gehö­ren zusam­men – in Peru und welt­weit!“ lau­tet das Mot­to der Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen 2019. Dies­mal ste­hen Kin­der mit Behin­de­rung im Mit­tel­punkt. Die Ver­ein­ten Natio­nen gehen davon aus, dass welt­weit 165 Mil­lio­nen Mäd­chen und Jun­gen mit einer Behin­de­rung leben, die meis­ten in Ent­wick­lungs- und Schwel­len­län­dern.
Die Trä­ger der Stern­sin­ger­ak­ti­on – das Kin­der­mis­si­ons­werk „Die Stern­sin­ger“ und der Bund der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ) – bie­ten Mate­ria­li­en zur inhalt­li­chen Vor­be­rei­tung auf die Akti­on an: Alle Gemein­den erhal­ten das Info­pa­ket ab Ende Sep­tem­ber 2018. Eine Über­sicht über die Arbeits­ma­te­ria­li­en gibt es » hier «, teil­wei­se zum direk­ten Down­load.
Im Film zur Akti­on „Unter­wegs für die Stern­sin­ger: Wil­li in Peru“ stellt Kin­der­re­por­ter Wil­li Weit­zel Kin­der mit Behin­de­rung vor, die im Zen­trum „Yan­ca­na Hua­sy“ in Lima betreut und geför­dert wer­den. Das Video gibt es auf You­tube zum Anse­hen:  » hier «.
Das Werk­heft zur Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen 2019 infor­miert über die unter­schied­li­chen Aspek­te des The­mas „Kin­der mit Behin­de­rung“ und zeigt, wie hilf­reich und not­wen­dig der Ein­satz der Stern­sin­ger für beson­ders ver­letz­li­che Kin­der ist. Neben Ide­en für Grup­pen­stun­den sowie Spie­len, Lie­dern und prak­ti­schen Tipps fin­den die Stern­sin­ger­ver­ant­wort­li­chen im Werk­heft auch den Wett­be­werb zur Teil­nah­me am Stern­sin­ge­r­emp­fang der Bun­des­kanz­le­rin zu Beginn des kom­men­den Jah­res.
Die Got­tes­dienst-Bau­stei­ne ent­hal­ten Vor­schlä­ge zur Gestal­tung einer Eucha­ris­tie­fei­er am Hoch­fest Erschei­nung des Herrn, einer Wort-Got­tes-Fei­er zur Aus­sen­dung der Stern­sin­ger und einer Dank­fei­er. An die Stern­sin­ger selbst rich­tet sich ein „Stern­sin­ger-Spe­zi­al“, das die The­men der Akti­on kind­ge­recht auf­be­rei­tet. Alle Mate­ria­li­en kön­nen beim Kin­der­mis­si­ons­werk ‚Die Stern­sin­ger‘ bestellt wer­den: im Online-Shop: shop.sternsinger.de, per Tele­fon: 0241. 44 61–44 oder per E-Mail: bestellung@sternsinger.deDie bun­des­wei­te Eröff­nung der kom­men­den Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen fin­det am 28. Dezem­ber 2018 in Alt­öt­ting (Bis­tum Pas­sau) statt. Stern­sin­ger­grup­pen aus allen Diö­ze­sen sind nach vor­he­ri­ger Anmel­dung herz­lich will­kom­men. Die Spen­den-Ein­nah­men aus der Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen (Stern­sin­ger­ak­ti­on) sind gemäß der Bischöf­li­chen Ord­nung für die Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen zeit­nah und ohne Abzü­ge dem Kin­der­mis­si­ons­werk „Die Stern­sin­ger“ zuzu­lei­ten (Kon­to: Pax-Bank eG, IBAN DE95 3706 0193 0000 0010 31). Als Geschäfts­stel­le der Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen trägt das Kin­der­mis­si­ons­werk in Aachen dafür Sor­ge, dass die den Stern­sin­gern anver­trau­ten Spen­den über fach­kun­dig beglei­te­te Hilfs­pro­jek­te bedürf­ti­gen Kin­dern in aller Welt zugu­te­kom­men und dass die Mit­tel nach­hal­tig, trans­pa­rent und spar­sam ver­wen­det wer­den. Fra­gen rund ums Stern­sin­gen beant­wor­ten wir ger­ne: Kin­der­mis­si­ons­werk „Die Stern­sin­ger“, Ste­phan­stra­ße 35, 52064 Aachen, Tel. 0241 / 4461–14, E-Mail: info@sternsinger.de

Akademie Erbacher Hof – Akademietagung: Bistümer im epochalen Umbruch

Die katho­li­sche Kir­che sieht sich immer wie­der dem Vor­wurf aus­ge­setzt, sich nicht zu ver­än­dern und in Altem zu ver­har­ren. Doch gera­de im Bereich der struk­tu­rel­len Ver­fasst­heit der Gemein­den und Diö­ze­sen bewegt sich aktu­ell so viel wie lan­ge nicht. Papst Fran­zis­kus macht Mut, sich auf die­se Ver­än­de­run­gen in der Kir­che ein­zu­las­sen und neue Wege zu gehen: „Die Seel­sor­ge unter mis­sio­na­ri­schen Gesichts­punk­ten ver­langt, das beque­me Kri­te­ri­um des ‚Es wur­de immer so gemacht‘ auf­zu­ge­ben. Ich lade alle ein, wage­mu­tig und krea­tiv zu sein in die­ser Auf­ga­be, die Zie­le, die Struk­tu­ren, den Stil und die Evan­ge­li­sie­rungs-Metho­den der eige­nen Gemein­den zu über­den­ken.“ (Evan­ge­lii gau­di­um 33) Die­se Aka­de­mieta­gung, die in Koope­ra­ti­on mit dem Lehr­stuhl für Pas­to­ral­theo­lo­gie der Johan­nes Guten­berg-Uni­ver­si­tät durch­ge­führt wird, will sich mit die­sen epo­cha­len Umbrü­chen inner­halb der Diö­ze­sen aus­ein­an­der­set­zen und sucht nach Kri­te­ri­en, wie eine Kir­che der Zukunft aus­se­hen kann.

  • Bischof Prof. Dr. Peter Kohl­graf, Mainz
  • Dr. Jan Lof­feld, Mainz
  • Prof. Dr. Mar­tin Lörsch, Trier
  • Prof. Dr. Phil­ipp Mül­ler, Mainz

Pro­gramm:
16.00 Uhr: Ein­füh­rung
16.10 Uhr: Pfar­rei­en neu den­ken (Bischof P. Kohl­graf)
17.00 Uhr: Pau­se
17.15 Uhr: Diö­ze­sa­ne Zukunfts­pro­zes­se – was sie gelin­gen, was sie schei­tern lässt
18.25 Uhr: Abend­essen
19.15 Uhr: Kir­chen­ent­wick­lung als “All­round­lö­sung”? oder: Was kommt nach dem Com­mu­nio-Para­dig­ma?
20.00 Uhr: Podi­ums­dis­kus­si­on
Kos­ten: 20,00 Euro (Stu­die­ren­de: 12,00 Euro)
Anmel­dung online: » hier «.

Informationstag zum Beruf Gemeindereferent/in am 16. Februar 2019

Berufe der Kirche im Bistum MainzDamit etwas ins Rol­len kommt” – so die Über­schrift des dies­jäh­ri­gen Info­ta­ges.
Infor­ma­tio­nen zum Beruf, Vor­stel­lung des Stu­di­en­gangs, Infor­ma­tio­nen zur Stu­di­en­be­glei­tung, Ken­nen­ler­nen von Stu­die­ren­den, Gele­gen­heit zum Fra­gen: All das gibts beim Info­tag am 16. Febru­ar 2019, 10–16 Uhr, im Dr. Maria-Reinartz-Haus, also im Kol­leg zur Stu­di­en­be­glei­tung, Him­mel­gas­se 7, 55116 Mainz. Anmel­dung bit­te bis 09. Febru­ar 2019. Info gibts » hier «, die Anmel­dung gibts » da «.

Angebote für Brautleute in spe

Termine für die Ehevorbereitung

Ers­te Ter­mi­ne für die Ehe­vor­be­rei­tung wur­den her­aus­ge­ge­ben, ergän­zen­de Ange­bo­te las­sen sich gele­gent­lich über die Inter­net­sei­te https://sakramente.bistummainz.de/kirchlich-heiraten/ein-segen-die-liebe abfra­gen, die Ange­bo­te sind jedoch nicht immer aktu­ell.

Termine Ehevorbereitung 2019:
“Ein Segen zu lieben”

Angebote für Paare vor der Hochzeit

Bei allen Semi­na­ren ist eine schrift­li­che Anmel­dung erfor­der­lich!
Kos­ten: 38,— Euro pro Paar inklu­si­ve Imbiss oder Mit­tag­essen, falls nicht anders ver­merkt

Mainz Stadt

Tages­se­mi­na­re, jeweils von 10.00 —18.00 Uhr:

  • Sams­tag, 16.02.2019
    Lei­tung: Clau­dia Bal­t­rusch, Dia­na Schnei­der
  • Sams­tag, 09.03.2019
    Lei­tung: Kers­tin Auf­en­an­ger, Bar­do Zöl­ler
  • Sams­tag, 06.04.2019
    Lei­tung: Katha­ri­na & Mat­thi­as Sel­zer
  • Sams­tag, 15.06.2019
    Lei­tung: Kers­tin & Her­mann Pulm
  • Sams­tag, 24.08.2019
    Lei­tung: Katha­ri­na & Mat­thi­as Sel­zer
    Ort: Erba­cher Hof, Gre­ben­str. 24 – 26,
    55116 Mainz

Abend­se­mi­nar­rei­he
„Auf dem Weg zur kirch­li­chen Trau­ung”
13.02., 21.02., 06.03., 13.03., 21.03., 27.03.2019,
jeweils 20.00 Uhr
Ort: Pfarr­heim St. Ste­phan
Pfr.-Grimm-Str. 1, 55124 Mainz-Gon­sen­heim
Lei­tung: Pfr. Hans-Peter Wein­dorf, Julia & Johan­nes Bur­kard
Anmel­dung: Pfarr­amt St. Ste­phan
Pfarr­str. 3, 55124 Mainz-Gon­sen­heim
Tel. 06131 41409, pfarr­bue­ro@st-stephan.net
Kos­ten: kos­ten­frei

Trag die­sen Ring als Zei­chen unse­rer Lie­be und Treue”
Für Paa­re, die ihre Trau­rin­ge selbst schmie­den wol­len
Sams­tag, 04.05.2019, 11.00 – ca. 20.00 Uhr
Ort: Pfarr­heim St. Ste­phan
Pfr.-Grimm-Str. 1, 55124 Mainz-Gon­sen­heim
Lei­tung: Kers­tin Auf­en­an­ger, Michae­la Dulisch
Kos­ten: 38,— Euro für das Semi­nar, die Kos­ten für die Rin­ge rich­ten sich nach Grö­ße und Mate­ri­al
Infos und Anmel­dung: Kath. Bil­dungs­werk Stadt Mainz
Gro­ße Weiß­gas­se 13, 55116 Mainz
Tel. 06131 253288, bw.mainz@bistum-mainz.de

Kreis Mainz-Bingen

Tages­se­mi­nar
Nie­der-Olm
Sams­tag, 16.02.2019, 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Cama­ra­haus, Alte Land­stra­ße 30, 55268 Nie­der-Olm
Lei­tung: Katha­ri­na & Aaron Tor­ner, Hele­na & Domi­nic Gil­bert
Anmel­dung: Tel. 06136 91590 oder h.gilbert@st-franziskus.net

Wochen­end­se­mi­nar (Freitag/Samstag) (ohne Über­nach­tung) in Ver­bin­dung mit zwei Abend­ver­an­stal­tun­gen:
Gau-Alges­heim

Mitt­woch, 13.02.2019, 20.00 — 22.00 Uhr, Eröff­nungs­abend
Frei­tag, 15.03.2019, 19.00 — 22.00 Uhr
Sams­tag, 16.03.2019, 09.00 — 18.00 Uhr
Don­ner­tag, 28.03.2019, 20.00 — 22.00 Uhr, Werk­statt Trau­got­tes­dienst
Ort: Haus St. Micha­el, Schloss­gas­se 2, 55435 Gau-Alges­heim
Lei­tung: Dr. Ulri­ke Behl­au-Deng­ler, Micha­el Wag­ner-Erle­kam
Anmel­dung bis 06.02.2019:
Kath. Pfarr­amt St. Cos­mas und Dami­an,
Schloss­gas­se 1,
55435 Gau­Al­ges­heim
Tel. 06725 2421
Fax 06725 6143
pfarrei.gau-algesheim@dekanat-bingen.de

Unden­heim
Werk­statt Trau­got­tes­dienst

Sams­tag, 09.03.2019, 9.30 — 12.30 Uhr oder
Frei­tag, 29.03.2019, 18.00 — 21.00 Uhr
Ort: Pfarr­haus, Kirch­str. 14, 55278 Unden­heim
Lei­tung: Pfr. Win­fried Hom­mel & Dia­kon Nor­bert Tie­gel
Anmel­dung: Tel. 06737 335
pfarrei.st-maria-magdalena-rheinhessen@bistum-mainz.de

Angebote für das ganze Bistum

Anmel­dung für die­se nach­fol­gend genann­ten Kur­se:
Refe­rat Erwach­senen­seel­sor­ge
Bischofs­platz 2, 55116 Mainz
Tel. 06131 253264
ews-anmeldung@bistum-mainz.de

Ein Segen zu lie­ben, plus” — Ehe­in­ten­siv­se­mi­nar
Frei­tag, 22.03. — Sonn­tag, 24.03.2019
Ort: Klos­ter Jakobs­berg, Ocken­heim
Lei­tung: Mar­git Feist , Mat­thi­as Sel­zer
Kos­ten: 175,- € / Paar für Über­nach­tung, Voll­pen­si­on und Kurs­ge­bühr

Gemein­sam in einem Boot — Wochen­en­de im Kanu
Sams­tag, 04.05. — Sonn­tag, 05.05.2019
Ort: Lahn­tal­haus Vill­mar
Lei­tung: Johan­na Gra­ni­e­cz­ny und Mar­kus Horn
Kos­ten: 180,- € / Paar

Die Lie­be in Balan­ce — Tages­se­mi­na­re im Klet­ter­wald
Sams­tag, 04.05.2019 — Klet­ter­wald 1 Darm­stadt
Sonn­tag, 05.05.2019 — Klet­ter­wald 2 Darm­stadt
Lei­tung: Mar­git Feist, Andre­as Müns­ter
Kos­ten: je Semi­nar 70,- € / Paar

die ehepost – lieben. leben.

die ehepost. lieben. leben.Für alle, die frisch oder auch schon ein biss­chen län­ger ver­hei­ra­tet sind: Span­nen­de Anre­gun­gen, krea­ti­ve Ide­en, und akti­ve Tipps für die Bezie­hungs­qua­li­tät in Eurer / in der Ehe.
Ihr wollt die ehe­post erhal­ten?
Das ist ers­tens kein Pro­blem und zwei­tens sogar kos­ten­los, weil das vom Bis­tum Mainz ermög­licht wird.
Die Papier­aus­ga­be wird auf https://www.ehepost.de bestellt; eine kos­ten­lo­se App ist auch im Apple-Store und bei Goog­le-Play erhält­lich.

Lebensräume: Jahresprogramm Erwachsenenseelsorge für das Jahr 2019

Das Dezer­nat für Erwach­senen­seel­sor­ge hat eben­falls ein umfas­sen­des Pro­gramm zusam­men­ge­stellt. Sie erhal­ten das Pro­gramm (rd. 2,5 MB) » hier «.

Programm des Erbacher Hofes für das Jahr 2018 / 2019

Eine umfas­sen­de Über­sicht über das Pro­gramm des Erba­cher Hofes ist aktua­li­siert per PDF erhält­lich (ca. 4 MB). Der Erba­cher Hof is Aka­de­mie und tagungs­zen­trum des Bis­tum Mainz. Sie erhal­ten die Pro­gramm-Über­sicht » hier «.

Programm des Liturgiereferates

Ver­an­stal­tungs­an­ge­bo­te für ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in der Lit­ur­gie und alle Inter­es­sier­ten am got­tes­dienst­li­chen Fei­ern.
In der   » hier ver­link­ten PDF-Datei «  fin­den Sie eine Über­sicht der Ange­bo­te des Refe­rats Lit­ur­gie für das Jahr 2019 mit:

  • Ein­füh­rungs­kur­sen in die lit­ur­gi­schen Diens­te
  • Tref­fen zur Pra­xis­be­glei­tung
  • Ver­tie­fungs­an­ge­bo­ten und
  • beson­de­ren Ver­an­stal­tun­gen.

Aus­führ­li­che­re Infor­ma­tio­nen sowie Ter­mi­ne, die dar­über hin­aus zu Stan­de kom­men, fin­den Sie auch unter der Rubrik “Ver­an­stal­tun­gen”, sor­tiert nacn Mona­ten, Kurs­ar­ten u. ä.

Infoladen und Publikationen Bistum Mainz 2018 / 2019

Eine aktu­el­le Über­sicht über Publi­ka­tio­nen, die im Info­la­den des Bis­tums Mainz, Hei­lig­grab­gas­se 8, Mainz befin­det sich » hier «.

Schriften

Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls

  • Nr. 215: Inter­na­tio­na­le Theo­lo­gi­sche Kom­mis­si­on:
    Die Syn­oda­li­tät in Leben und Sen­dung der Kir­che
    » hier «

Arbeitshilfen der deutschen Bischofskonfrenz

Nr. 301: Schöpfungsverantwortung als kirchlicher Auftrag

» hier «
Inhalt: Wäh­rend der Herbst-Voll­ver­samm­lung der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz 2017 fand ein Stu­di­en­tag „Schöp­fungs­ver­ant­wor­tung nach Lau­da­to siʼ – Umwelt und inte­gra­le Ent­wick­lung als Auf­ga­be der Kir­che“ statt. Als Arbeits­auf­trag aus die­sem Stu­di­en­tag wur­den Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für die Arbeit in den deut­schen (Erz-)Diözesen ent­wi­ckelt, die auf der Herbst-Voll­ver­samm­lung 2018 ver­ab­schie­det wur­den und jetzt als Arbeits­hil­fe vor­lie­gen. Die­se Arbeits­hil­fe „Schöp­fungs­ver­ant­wor­tung als kirch­li­cher Auf­trag“ ent­hält zehn kon­kre­te Emp­feh­lun­gen zu Öko­lo­gie und nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung für die Pra­xis in den Bis­tü­mern. Ent­spre­chend dem Auf­trag aus Papst Fran­zis­kus’ Enzy­kli­ka Lau­da­to si’ wer­den dabei Aspek­te des Umwelt­schut­zes und der inte­gra­len Ent­wick­lung des Men­schen ver­bun­den. Die Hand­lungs­emp­feh­lun­gen berüh­ren Ange­le­gen­hei­ten der Pas­to­ral, des diö­ze­sa­nen Ver­wal­tungs­han­delns und des gesell­schafts­po­li­ti­schen Enga­ge­ments.

Nr. 302: Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit. Kuba und Venezuela

» hier «
Inhalt: Kuba und Vene­zue­la gehö­ren zum katho­lisch gepräg­ten Latein­ame­ri­ka. Eine Benach­tei­li­gung von Chris­ten in die­sen Län­dern scheint auf den ers­ten Blick unwahr­schein­lich. Den­noch haben die Chris­ten mas­si­ve Pro­ble­me, ihren Glau­ben offen zu leben – zu groß sind die Ein­schrän­kun­gen durch die bei­den auto­ri­tä­ren poli­ti­schen Sys­te­me. Wo das Men­schen­recht auf Mei­nungs­frei­heit nicht garan­tiert ist, ist auch das Men­schen­recht auf Reli­gi­ons­frei­heit bedroht. Unter sol­chen Bedin­gun­gen die befrei­en­de Bot­schaft Jesu Chris­ti zu ver­kün­den, und gesell­schaft­li­che und sozia­le Miss­stän­de offen zu benen­nen, ist ein gefähr­li­ches Wag­nis. Nicht weni­ge, die aus ihrer christ­li­chen Ver­ant­wor­tung her­aus poli­tisch aktiv wer­den, sind bedroht und ver­folgt.
Die Arbeits­hil­fe „Soli­da­ri­tät mit ver­folg­ten und bedräng­ten Chris­ten in unse­rer Zeit – Kuba und Vene­zue­la“ gibt einen Über­blick über die Situa­ti­on in Kuba und Vene­zue­la, erläu­tert Kon­flik­te, ana­ly­siert Hin­ter­grün­de und lässt Mit­glie­der der Orts­kir­che zu Wort kom­men.
Die deut­schen Bischö­fe wol­len durch ihre jähr­li­che Initia­ti­ve die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Dis­kri­mi­nie­rung und Ver­fol­gung von Chris­ten, die in vie­len Tei­len der Welt wei­ter anhält, auf mög­lichst brei­ter Ebe­ne leben­dig hal­ten. Die Arbeits­hil­fe rich­tet sich daher vor allem an die Gemein­den und ist zur Aus­la­ge in den Pfar­rei­en bestimmt