Fahrdienst

Wenn es nicht mehr geht:
Fahrdienst zu den Gottesdiensten am Wochenende

Information für Gemeindemitglieder, die gerne zum sonntäglichen Gottesdienst abgeholt werden möchten

Sie ste­hen vor der Schwie­rig­keit, dass Sie einen Got­tes­dienst am Wochen­en­de besu­chen möchten?
Sie wis­sen nicht, wie Sie zum Got­tes­dienst kom­men sollen?

Sie sind nicht allei­ne mit die­sem Problem.

Eine zuneh­men­de Anzahl von Gemein­de­mit­glie­dern möch­te ger­ne wei­ter­hin die Got­te­diens­te am Sams­tag oder Sonn­tag besuchen.
Ein Hin­der­nis dabei sind Bewe­gungs­ein­schrän­kun­gen, oft im Gehapparat.

Der Seel­sor­ge­rat setzt sich dafür ein, dass mög­lichst vie­le Gemein­de­mit­glie­der die Mes­se besu­chen können.
Noch im Auf­bau begrif­fen ist der Fahr­dienst unse­rer Pfarr­ge­mein­den, der KKI-Fahr­dienst..

Sie kön­nen sich zum Fahr­dienst anmel­den – und wir set­zen uns mit Ihnen tele­fo­nisch in Verbindung.
Bit­te nut­zen Sie aus­schließ­lich für zur die Ruf­num­mer 06132 / 579899 an, um sich beim Fahr­dienst anzumelden.
Ein elek­tro­ni­sches Online-For­mu­lar fin­den Sie  » hier «, denn wir benö­ti­gen die ein oder die ande­re Informationen.

Für Gemeindemitglieder,
die Mitfahrt anbieten wollen

Sie haben bis hier­her wei­ter­ge­le­sen und

  • fin­den es gut dass ein Fahr­dienst ange­bo­ten wird;
  • Sie möch­ten das Mit­ein­an­der stärken;
  • Ihnen macht es nichts aus eine Umwegfahrt auf dem Weg zum Got­tes­dienst vorzunehmen;
  • Ihr Fahr­zeug bie­tet genug Raum noch jeman­den mit­zu­neh­men und
  • Sie möch­ten das Ange­bot unterstützen

dann sind Sie hier richtig!

Wie es geht?

  1. Sie müs­sen sich zuerst aus ver­si­che­rungs­tech­ni­schen Grün­den anmel­den. Ohne Anmel­dung läuft nix.
    Ver­wen­den Sie » die­sen Link «  und fül­len Sie bit­te den Fra­ge­bo­gen aus.
    Selbst­ver­ständ­lich möch­ten wir auch Ihre Gang­ge­wohn­hei­ten berücksichtigen.
  2. Dia­kon Mar­kus Dann­häu­ser setzt sich mit Ihnen erst­mals tele­fo­nisch in Verbindung.
  3. Unter    » die­sem Link «  tra­gen Sie bit­te bis jeweils Sams­tags 13 Uhr ein, wel­chen Got­tes­dienst Sie wo besu­chen möchten.
    Das ver­ein­facht die Pla­nung für die Einsatzplanung.
  4. Sie wer­den Sams­tags nach 14 Uhr ange­ru­fen. Ihnen wird mit­ge­teilt, ob Ihr Dienst benö­tigt wird.
    Falls ja, erfah­ren Sie Name, Ort und Tele­fon­num­mer des Abzu­ho­len­den. Abhol­zeit  ist jeweils eine hal­be Stun­de vor Beginn des Got­tes­diens­tes, es sei denn es wird eine abwei­chen­de Uhr­zeit vereinbart.
    Selbst­ver­ständ­lich kann auch eine abwei­chen­de Abhol­zeit ver­ein­bart werden.
  5. Lei­der kön­nen wir ent­ste­hen­de Ver­brauchs­kos­ten für Ihren PKW nicht erset­zen. Viel­leicht wür­den Sie ohne­hin Ihren PKW-nut­zen, sodass ihnen kei­ne wesent­li­chen Mehr­auf­wen­dun­gen entstehen.